Politisch-Soziales Lernen

Bestandsaufnahme

Schülerinnen und Schüler werden im Zusammenleben mit anderen Gleichaltrigen und mit Erwachsenen herausgefordert, Stellung zu beziehen, ihre Meinung zu vertreten und sich in die Gemeinschaft einzufügen. Dies geschieht je nach Sozialisation auf verschiedene Art und Weise.

Um die positiven Verhaltensanteile zu fördern, spielen die Themen Gemeinschaft, Persönlichkeitsentwicklung, Stärkung des Sozialverhaltens und Demokratieverständnis eine wesentliche Rolle im Unterricht. Im kooperativen Unterricht kommt es vor allem auf die gegenseitige Rücksichtnahme und den gegenseitigen Respekt an, um bestmöglich miteinander und voneinander lernen zu können. In jeder Unterrichtsstunde wird versucht diese Fähigkeiten bei den Schülerinnen und Schülern zu stärken und weiter zu entwickeln.

Politisches Lernen findet verstärkt im Politik-und Geschichtsunterricht statt. Doch auch die anderen Fächer tragen maßgeblich zur Herausbildung der poltischen Urteilsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler bei. Als ein Beispiel sei hier der Biologieunterricht genannt, der durch die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich umstrittenen Themen, wie der modernen Gentechnik, einen wertvollen Beitrag leistet.

Trotz dieser vielfältigen Integration des politisch-sozialen Lernens in die tägliche Unterrichtspraxis, reicht dies allein nicht, um den Herausforderungen insgesamt begegnen zu können. Die Schülerinnen und Schüler brauchen auch Phasen in denen sie sich konzentriert mit einer Thematik des politisch-sozialen Lernens auseinandersetzen können. Deshalb werden an der Eichendorffschule in jedem Schuljahr drei zusammenhängende Projekttage zu Themen des politisch-sozialen Lernens durchgeführt.

Durch eine umfangreiche Materialsammlung mit Ideen, Adressen und Unterrichtseinheiten, wird das Kollegium unterstützt und entlastet. Außerdem steht der Eichendorffschule seit September 2006 eine Schulsozialarbeiterin zur Verfügung, die in den Bereichen Berufsorientierung, Sozialkompetenzförderung, Sucht und Gewaltprävention sowie bei einzelnen persönlichen Problemen beratend und unterstützend tätig ist.

Ebenso können die beiden Beratungslehrkräfte von Schülern, Eltern und Lehrern zu Rate gezogen werden.

Die Schülerinnen und Schüler bringen sich positiv ein mit ihrem Wirken als Streitschlichter ab Klasse 6 und als Schulbusbegleiter ab Klasse 7 und 8.

Verbindliche Projekttage in der Oberschule

Ziel Themen Inhalte
05 Toleranz und gegenseitiger Respekt Evangelisch - katholisch


3-tägiges Sozialkompetenztraining
Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Konfessionen

Übungen und Spiele für einen respektvollen, gewaltfreien Umgang in der Klassengemeinschaft
06 Stärkung der Konfliktfähigkeit und gegenseitigen Achtung Konflikttraining(Mediation)

Gewaltprävention
Was ist ein Konflikt?
Wie funktioniert Kommunikation?
Techniken der konstruktiven Konfliktklärung.
07 Stärkung der Persönlichkeit Sucht (Rauchen, Trinken, Essen)
Alkohol- und Drogenmissbrauch
Beratungsstellentag
Gefahren durch Drogen und Medienkonsum.
Was ist Stress? Wie gehe ich damit um?
Welche Entspannungsmethoden gibt es?
08 Aufbau eigener Perspektiven Berufsfindung Berufe: Möglichkeiten und Anforderungen
Erkennen von eigenen Stärken und Schwächen
09 Stärkung des Selbstbewusstseins Bewerbungstraining Das A und O einer gelungenen Bewerbung
10 Stärkung der Persönlichkeit Compassion Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit den Themen Behinderung und Alter

8-wöchiger Einsatz (1x pro Woche) in einer sozialen Einrichtung

Verbindliche Projekttage im Gymnasium

Ziel Themen Inhalte
05 Toleranz und gegenseitiger Respekt Evangelisch - katholisch Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Konfessionen
06 Stärkung der Konfliktfähigkeit und gegenseitigen Achtung Konflikttraining (Mediation) Was ist ein Konflikt?
Wie funktioniert Kommunikation?
Techniken der konstruktiven Konfliktklärung
07 Stärkung der Persönlichkeit Umgang mit Medien Gefahren durch zu starken und falschen Medienkonsum (Fernsehen/ Computer)
Positive Aspekte moderner Medien
Cyber-Mobbing
Erkennen eigener Anfälligkeiten und Aufzeigen von Alternativen
08 Stärkung der Persönlichkeit Suchtprävention Gefahren durch Drogen und Alkohol
Umgang mit Stress und alternative Entspannungsmöglichkeiten
09 Stärkung der Persönlichkeit Compassion Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit den Themen Behinderung und Alter

8-wöchiger Einsatz (1x pro Woche) in einer sozialen Einrichtung
10 Aufbau einer eigenständigen Perspektive Berufsorientierung Beruf und Studium:
Möglichkeiten und Anforderungen